» Webmaster Friday: Wer sind meine Leser?

am: 20.11.2009
von: Andreas
in: Webmaster

Es ist endlich wieder Freitag und damit ich mit guten gewissen in das Wochenende gehen kann, will der Webmaster Friday vorher wieder mal ein eine Frage beantwortet haben. Diese Woche lautet das Thema daher “Wer sind Eure/meine Leser?” Es ist also eine Auswertung der Zielgruppe erforderlich oder wie man diese erstellt. In solchen Angelegenheiten, treffe ich mich immer mit Anna Lyse im Google Cafe. Frauen sind ja bekanntermaßen besonders “Redselig” bei Kaffee und Kuchen ;-)

 

Wer sind meine Leser?

Besucherübersicht - Google Analytics-1Diese Frage sollte man zuerst nicht zu wörtlich nehmen. Natürlich sollte niemand das wirklich genau herausfinden wollen. Für einen Webmaster ist es allerdings interessant zu wissen, welche jeweiligen Bedürfnisse, das Verhalten und mit welchen Mitteln der Besucher auf der Seite verweilt. Angaben über den verwendeten Browser inklusive Java Unterstützung, Monitor Auflösung, Klickverhalten und dergleichen mehr sollten hin und wieder mal in Ruhe analysiert werden.

Das ganze dient nicht der Befriedigung der eigenen Neugierde sondern um beispielsweise  das Theme so zu gestalten, das es dem Großteil der Besucher und dessen Bedürfnisse entgegen kommt. Es lässt sich somit ein wichtiger Schritt beim Theme Design machen, quasi ein Service für den Leser. Ich beziehe ebenfalls die Auswertung dieser Daten in meinen Blog mit ein.

 

Google Analytics hilft

Besucherübersicht - Google Analytics-2Das wichtigste Tools zur Datenauswertung bietet Google mit dem bekannten Analytics an. Es ist schon sehr erstaunlich, was man alles über seine Besucher erfahren kann. Ob nun alle Daten wirklich hilfreich und ob man nicht schon an der Grenze der Legalität angelangt ist, ist fraglich. Mit der Besucherauswertung in Analytics, kann man aber auch etwas über sich selbst erfahren.

Eine hohe Besuchszeit mit relativ geringen Seitenzugriffe, kann ein Indiz für ansprechende Artikel bzw. Thema sein oder das sich der Besucher dafür gerne die Zeit nimmt diese in Ruhe zu lesen. Selbst wenn diese etwas ausführlicher sind. Als Beispiel habe ich einen Screenshot (in zwei Bilder geteilt, ich experimentiere zur Zeit mit der Google Bildersuche) zur Auswertung vom vergangenen Freitag gemacht, an dem zwei relativ kurze Artikel erschienen sind.

 

Direkte Kommunikation

Eine direkte Kommunikation mit dem Leser via Email, Kommentar oder Twitter, stellt für mich aber bisher die beste Lösung dar um über meine Leser etwas zu erfahren. So habe ich in diesem Blog, die Artikel als zusätzlichen PDF Download umgesetzt, welche mehrfach von einigen Lesern gewünscht wurde und diese mich deswegen in Twitter oder per Email darum baten. Damit wurde schnell klar, das es eine gewisse Anzahl von Leser gibt, die nicht immer die Notwendige Zeit zum lesen aufbringen kann und für diese eine Lösung gefunden werden sollte. Berufspendler gehören also zu meinen Leser, dies konnte mir also Analytics nicht aufzeigen bzw. deutlich machen. Direkte Kommunikation mit dem Leser bringt also viele Vorteile von denen man gut lernen kann und die helfen können, den eigenen Blog attraktiver zu gestalten. Es müssen nicht immer Tracking Tools zum Erfolg führen. Vielleicht auch besser so.

GD Star Rating
loading...

Impressum | Sitemap | 2009 - 2012 © WP-ZONE.de | Webdesign by Mediaroo