» Adwords Experiment – Welche Auswirkung hat Adwords wirklich auf die SERP?

am: 11.02.2010
von: Andreas
in: Webmaster

Vor ein paar Tagen habe ich eine Diskussion verfolgt, in der gefragt wurde, ob die Verwendung von Google Adwords für das eigene Projekt, positive oder negative Auswirkungen auf das Google Ranking haben könnte. Ich fand die Frage interessant und auch berechtigt. Aus meiner Sicht sollte es keine Auswirkungen haben denn dann würde Google sich letztendlich selbst manipulieren.

 

Interessante Fragen, peinliche Diskussionsrunde

Die vielverssprechende Diskussion, die ursprünglich von Prof. Dr. Mario Fischer im Xing Forum gestartet wurde, sollte klären, ob und wie Google die Suchergebnisse manipuliert. Daraus ergab sich die Adwords Diskussion welche leider alles andere als erhofft verlief. Teilweise ging das regelrecht in esoterische, ich fand es an einigen Stellen wirklich peinlich was da „Experten“ von sich gegeben haben. Ich habe auch Fakten und Quellen zu einigen Theorien vermisst. Irgendwie wurde da nur geredet aber wirklich konkretes oder nachvollziehbares, wollte oder konnte da niemand vorzeigen. Eigentlich schade, denn das Thema fand ich spannend, war aber am Ende genauso dumm unwissend wie vorher. Wenn nicht sogar schlimmer ;-)

 

Probieren geht über Studieren

XML Sitemap Generator

Adwords sehe ich nicht nur als Verkaufsfördernderes Marketing Instrument sondern auch als Promotion Tool welches auch für Blogs interessant sein dürfte. Da ich schon länger vor hatte, Adwords gezielt einzusetzen, ich aber mir dabei nie die Frage gestellt habe ob es eventuell andere Auswirkungen als gedacht oder geplant auf den Blog haben könnte, habe ich mich zum Experiment entschlossen.

Ich habe dazu extra ein Google Adwords Konto eingerichtet, einen Google Adwords Gutschein eingelöst und ein Budget festgelegt. Eine Kampagne wurde schon erstellt und wird nun ebenfalls am heutigen Tag gestartet. Die Landing Page wurde mit Artisteer realisiert und wird nicht als statische Seite in WordPress eingesetzt sondern als HTML Hauptseite im eigenen Verzeichnis.

 

Adwords Kampagne und Landing Page

Um das ganze einigermassen realitätsnah umzusetzen, habe ich eine Deutschsprachige Kampagne für den XML Sitemap Generator angelegt. Laut den Regeln des Herstellers, ist SEM (Search Engine Marketing = Suchmaschinen Marketing) nicht ausgeschlossen und ist somit ein guter Kandidat. Da ich dieses Tool selber schon seit geraumer Zeit für diverse Projekte einsetze, kann ich es auch wirklich empfehlen. Schrott will ich niemanden andrehen. Ich bezweifle auch, das diese Kampagne zu größeren Erfolgen führt, da der Hersteller nur eine Englischsprachige Seite für sein Tool vorzuweisen hat. Dies ist für dieses Experiment auch absolut vernachlässigbar. Hier geht es um einen Nachweis auf die möglichen Auswirkungen für den Blog. Sofern es überhaupt welche gibt. Selbstverständlich interessiert mich auch der Erfolg der Landing Page und welche Fehler ich damit gemacht habe. Die Landing Page beziehe ich also mit in das Experiment ein und werde diese auch nach Bedarf modifizieren bzw. optimieren. Die Landing Page kann hier begutachtet werden. Da es meine erste Landing Page ist, werde ich da sicherlich öfters daran rumbasteln müssen ;-)

 

Ablauf des Experimentes

Wie man schnell feststellen kann, nutze ich ganz bewusst eine kleine Adwords Nische welche auch nicht wirklich lohnenswert erscheint. Ideal für mein begrenztes Budget und so kann das Experiment einige Wochen auch laufen. Folgenden Ablauf habe ich für das Adwords Experiment geplant:

  • Start der Adwords Kampagne mit geringen CPC-Gebot und zwei Keywords
  • Stufenweise Erhöhung des CPC-Gebot bis zum höchsten Gebot
  • zweite Kampagne starten mit mehreren Keywords sowie unterschiedliche CPC-Gebote
  • Rückstufung sämtlicher CPC-Gebote auf ein Minimum
  • Landing Page sowie Kampagne in Englisch und für Englischsprachigen Raum starten

Da ich zu dem XML Sitemap Generator einen Artikel bereits seit längerer Zeit im Google Index habe, sollte sich nicht nur die möglichen Auswirkungen auf den gesamten Blog gut verfolgen lassen sondern auch auf den einzelnen Artikel. Diesen werde ich zwischenzeitlich von der Landing Page verlinken. Ich bin gespannt, ob dies Einfluss haben wird.

 

Tracking und Analyse

Meine Auswahl an Tools ist recht klein und dürfte den meisten hinlänglich bekannt sein. Google Analytics, chcounter und Free Monitor for Google sowie die üblichen Statistiken die mir Google anbietet, ziehe ich zur Auswertung heran. Ich werde einmal wöchentlich, eine mehr oder weniger ausführliche Status Meldung zum Experiment veröffentlichen. Je nachdem, was sich dazu ereignet hat oder eben nicht. Veränderungen an der Kampagne bzw. der Landing Page werde ich natürlich auch dokumentieren. Die Landing Page lasse ich von Google indexieren und versuche diese Tracken. Interessant dürfte dabei sein, wie sich später die Englischsprachige Landing Page in den Deutschen SERPS (Search Engine Result Page = Suchmaschinen Ergebnis Seite) so macht. Ehrlich gesagt, glaube ich kaum das diese es überhaupt in die Top 100 schafft aber vielleicht irre ich mich da.

 

Mein Adwords Experiment ist für alle problemlos zu verfolgen und somit kann hier jeder einen gewissen Nutzen daraus ziehen. Wenn Ihr bestimmte Fragen, Kritik oder Anregungen dazu habt, lasst es mich bitte wissen. Der Ablauf des Experimentes kann auch gerne erweitert bzw. verändert werden, solange es mein Budget zulässt. Keywords mit Klickpreisen jenseits von 2 Euro sind daher nicht drin. In solchen Fällen müsst Ihr dann selbst ausprobieren.

GD Star Rating
loading...

Impressum | Sitemap | 2009 - 2012 © WP-ZONE.de | Webdesign by Mediaroo